Text

AG Filmwissenschaft

http://www.ag-filmwissenschaft.de/

Die AG Filmwissenschaft vertritt einen eigenständigen Forschungsschwerpunkt innerhalb der Medienwissenschaft. Sie versteht die Filmwissenschaft als eine Disziplin, die Geschichte und Theorie, Ästhetik und Wirkung des Mediums Film erarbeitet und vermittelt.

Der Film hat als Leitmedium des 20. Jahrhunderts die modernen Repräsentations- und Erzählformen entscheidend geprägt. An sehr unterschiedlichen Orten und in sehr verschiedenen Formaten begegnet er uns auch im 21. Jahrhundert als zentraler Bestandteil einer audiovisuellen Medienkultur, die so unterschiedliche Bereiche umfasst wie Kunst und Unterhaltung, Wissenschaft und Bildung, Industrie und Werbung, Politik und Journalismus, Dokumentation und Archivierung, Familie und Freunde.

Das Wissen über den Film ist eine medienwissenschaftliche Kernkompetenz. Es muss nicht nur in der universitären Lehre und Forschung, sondern auch in der schulischen Ausbildung wie auch in einem breiten gesellschaftlichen Kontext gepflegt werden, um die Bedeutung der audiovisuellen Medien für unsere Gesellschaft und Kultur begreifen und reflektieren zu können.

Die AG Filmwissenschaft dient der Vernetzung ihrer Mitglieder durch den wechselseitigen Informationsaustausch über laufende Forschungsprojekte Einzelner, das Vorantreiben gemeinsamer Vorhaben und eine gezielte Einbindung und Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses.

Sie bündelt die Interessen der deutschsprachigen Filmwissenschaftlerinnen und Filmwissenschaftler und vertritt ihre Mitglieder nicht nur innerhalb der GfM, sondern auch gegenüber der Öffentlichkeit. Insbesondere will unsere Arbeitsgruppe die Anbindung der universitären Filmwissenschaft an Archive und Museen verbessern, den Dialog mit der Filmpolitik und den Filmschaffenden intensivieren sowie die Wahrnehmung filmspezifischer Problematiken in der Öffentlichkeit steigern.

Zudem streben wir eine stärkere Sichtbarkeit der deutschsprachigen Filmwissenschaft im Ausland an. Dazu gehören: eine größere Präsenz auf internationalen Tagungen, Veröffentlichungen in fremdsprachigen Zeitschriften, Hand- und Lehrbüchern sowie die Übersetzung deutschsprachiger Monographien und Aufsätze.

Kontakt
Prof. Dr. Heike Klippel, Braunschweig: h.klippel@hbk-bs.de
Dr. Florian Krautkrämer, Braunschweig: fl.krautkraemer@hbk-bs.de

To read the Position Paper in english click here: Position Paper Film Studies Workinggroup


Karsten-Witte-Preis
Alle Informationen zu dem von der AG Filmwissenschaft ausgelobten Karsten-Witte-Preis für den besten filmwissenschaftlichen Aufsatz des Jahres finden Sie hier: Regularien Karsten Witte Preis

Offener Brief der Gesellschaft für Medienwissenschaft, AG Filmwissenschaft:
Zur Zukunft des Filmerbes




GfM Aktuell

Stichwortsuche